FANDOM


Klassische LasagneBearbeiten

Lasagne.jpg

Zutaten:Bearbeiten

Für die Vleischsoße:

Vaschiertes/HackVleisch (bei Sojagranulat reicht eine Trockenmenge von 100 gr, bei Seitangranulat etwa 400 gr)

1 Dose gwürfelte Tomaten

1 Packung passierte Tomaten

1/2 EL Tomatenmark

1 große Zwiebel

1/8 Öl

ca. 5 EL glattes Mehl

500 ml Milch

Zum Würzen: Salz, Pfeffer, Muskat, Suppenwürfel, Majoran, Basilikum, Oregano, Rosmarin, Knoblauch, Rotwein

Optional: Zucchni, Suppengemüse, 1-2 EL Hefeflocken


ZubereitungBearbeiten

1. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden und leicht galsig anbraten.

2. Das Vaschierte/Hackvleisch zugeben (Achtung: Sojagranulat muss vorher quellen, am besten dieses schon beim Quellen würzen mit Sojasauce oder Brühe). Gemeinsam braten.

3. Wenn die Flüssigkeit aus dem Sojagranulat verdampft ist, optional einen gewürfelten Zucchini oder eben Suppengemüse dazu. Mit dem Tomatenmark vermischen und das Ganze mit einem kräftigen Schluck Rotwein ablöschen.

4. Die passierten und gewürfelten Tomaten hinzufügen. Bei einer Lasagne schadet es nicht, wenn die Sauce recht flüssig ist, da die Lasagneblätter einiges davon aufsaugen und die Konsistenz im Rohr dann eine festere wird. Verwendet man die Sauce allerdings als Bolognese für Spaghetti, ist es besser, nur einen kleinen Schuss oder eventuell gar keine passierten Tomaten hinzuzufügen.

5. Würzen und abschmecken.

6. Das Öl erhitzen und das Mehl zu einer Einbrenn einrühren.

7. Die Milch hinzufügen und immer wieder durchrühren. Wenn die Masse erhitzt ist, fleißig rühren, bis es eine cremige Konsistenz ergibt.

8. Mit reichlich Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Da die Bechamelsoße noch fester wird, sobald man sie vom Herd nimmt und nicht mehr blubbert, ist es eventuell nötig noch etwas Milch nachzugießen, wenn die Masse zu fest werden sollte.

9. Beginnend mit einer dünnen Schicht Bolognese eine Auflaufform ausstreichen.

10. In der Reihenfolge Lasagneblätter, Vleischsoße, Bechamel die Auflaufform füllen. Günstig ist es, wenn es drei Schichten mit Lasagneblättern ergibt. Hier gibt es nochmal optional die Möglichkeit Zucchinischeiben zwischen Vleischsoße und Beschamel zu schichten, idealerweise vorher schon kurz gegrillt.

11. Abschließen mit einer Schicht Bechamelsoße. Natürlichl kann auch geriebener veganer Käse darübergestreut werden.

12. Nach der Verpackungsanleitung der Lasagneblätter im Ofen (Meist bei 180°C) gedeihen lassen. Unter 45 Minuten ist die Lasagne nicht fertig.

Wichtig: Möchte man die Soße für Spaghetti verwenden, ist die Mengenangabe viel zu viel! Dann reicht ein Drittel der Menge.

Unterkategorien

Diese Kategorie enthält folgende Unterkategorie:

B

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki